Zum Seitenende  

Das Audi Sport Quattro Treffen
zum 20jährigen Jubiläum in Ingolstadt


Die Hinfahrt:

Am Samstag, den 18. Oktober 2003 erbebte um Punkt 6 Uhr unsere Straße. Donnerstags wäre es der schwere Müll-Lkw gewesen, aber an einem Wochenende konnte es nur Kai mit seinem Ur-Quattro 10V sein, der mit dumpfem 5Zylindergebrabbel vor der Tür stand:-). Ausschlafen war auch nicht für die Nachbarn angesagt*G*. Die grünen Digitalziffern weckten meine Augen und der herzhafte Klang aus der Sprachsynthese von Frau Lipp klang wie liebliches Vogelgezwitscher;-). Es konnte los gehen!

Zuerst fuhren wir zu Ralf Schumachers Kartbahn an der A7-Ausfahrt Bispingen, um uns mit unseren Kumpels Stefan, Ingo und Carsten zu treffen. Es war saukalt, aber die Wartezeit wurde belohnt, als Stefan mit seinem silbernen Ur-Quattro 20V in die Straße einbog! Ein Treffen zwischen 1/2-Hamburger, 1 1/2-Schleswig-Holsteinern und 3 Niedersachsen und 2 Urige Quattros, herrlich. Ingo kam noch zu uns mit an Bord, wo er eine richtige 10V-Ohrendröhnung auf der Rückbank erfuhr und ab ging die Luzzi gen Ingolstadt!

36 KB 39 KB 25 KB 31 KB
28 KB 35 KB 39 KB

Eine Fahrt mit Hindernissen Teil 1:

Wir kamen sehr gut voran und die Kilometerchen purzelten nur so, als Kai es mal so richtig krachen lassen wollte und seinem 10V die volle Leistung abverlangen wollte. Na ja, Kasseler Berge eben wie es sich gehört;-)! Plötzlich fing der Motor leicht an zu ruckeln und dezente Wolken kamen aus den 2 Endrohren, was uns Stefan per Handy auch bestätigte! Konnte es wahr sein? Dann nahm der Motor auf einmal nicht mal mehr Gas an und wir konnten noch rechtzeitig auf den 1. kleinen Parkplatz vor Kassel (tolles Panorama;-) raufrollen, wo der Motor dann völlig verstummte:-(. Das war nicht real! Konnte gar nicht sein! Auf unser Tour! Dat ging jo man gornich! Wir gleich rausgesprungen und die Haube geöffnet....sah Alles normal aus....gaaaanz großes Rätselraten machte sich breit! Bis dann Kai eine Vermutung äußerte: "Es könnte ja evtl. sein, dass der Schlauch vom Ladeluftkühler abgerutscht ist?" Er mußte es ja wissen, denn er hat den Stutzen noch so richtig schön anlackiert;-) und mit einer normalen 0815er-Schelle;-) befestigt. Und richtig, der Schlauch war abgerutscht, als der Ladedruck zu hoch anstieg...ufffz, waren wir froh;-)! Es hätte ja auch etwas Ernsteres sein können. Noch ein kleines Fotoshooting und weiter ging es Richtung Süden.

36 KB 43 KB 30 KB 31 KB
43 KB 67 KB 72 KB 53 KB

Eine Fahrt mit Hindernissen Teil 2:

Kurz vor dem Hattenbacher Dreieck wiederfuhr uns nochmals die Schlaucherei, aber der Unterfahrschutz lag schon im Kofferraum in leiser Vorahnung;-). Kai liebt seinen Ur-Quattro, würde er sonst so oft darunter liegen*G*?! Als wir dann auf der A3 ca. 40 Km vor Erlangen im Stau standen, ging es schon wieder los. Irgendeine höhere Macht oder das negative Feedback vom Nachbar-Opel im Stau sollte uns wieder in eine gewisse Unruhe versetzen;-(. Ich saß zu dem Zeitpunkt hinten und bekam erst gar nichts mit (10V-Dröhnung), als der Quattro dann aber von selbst bremste und kaum noch zog war auch mir klar, das wir ein gewisses Problem hatten. Diesmal sogar ernster.....die Bremse war vorne fest...urrcks. Okay, an dieser Stelle werden sich jetzt Einige fragen, jo Herrschaftszeitn noch a mol, wos is`n des für a krampferter Karren, aber man darf nicht vergessen das wir in einem fast 20 Jahre alten Fahrzeug saßen, das vor Kai`s Wiederaufbau inkl. Neulackierung 2 Jahre in der Garage still stand! Dichtungen, Bremskolben, Schläuche usw. verschleissen bzw. gammeln praktisch im Stand! Noch 2 Wochen vor unserer Tour war der Ur-Quattro teilzerlegt und nur wenige Tage zuvor fertiglackiert worden! Respekt Kai! Nun gut, wir runter von der A3 auf die Landstraße, da wir ja noch auf dem Weg nach Ingolstadt vorher zu einem Autohändler in Frauenaurach bei Erlangen wollten. Zuerst fuhren wir noch zu einem Kumpel (Audi 100 S Coupe-Fahrer) von Stefan, der uns dann zum Händler begleitete. Dort standen von der Straße aus sichtbar schon 2 Ur-Quattros Baujahr 1982 auf dem Hof zum Verkauf und ein weiterer Baujahr 1984 hinter dem Gebäude! Zum warm werden und zur Einstimmung auf das Quattro-Treffen war es die richtige Atmosphäre;-). Leider hatten die Fahrzeuge Diverse bis starke Mängel. Nach ca 30 Min. ging es dann weiter auf der A3 und seltsamerweise hat sich die Bremsanlage vom Ur-Quattro wieder erholt:-)! Ja klar, die Lösung des Rätsels war logisch, denn wir standen ja nicht mehr neben einem vom negativen Feedback betroffenen Opel im Stau;-)*SCHERZ*LOL!

67 KB 50 KB 54 KB 51 KB
56 KB 55 KB 46 KB 47 KB

Die Ankunft in Ingolstadt:

Kurz vor Nürnberg rief mich dann Urs auf dem Handy an. Was für eine Freude! Wir hatten schon zahlreiche Emails ausgetauscht und wollten uns mal live treffen. So rein gaaaanz zufällig kommt Urs aus der Schweiz und wie sollte es auch anders sein ist er ein richtiger Audi Quattro Fan mit dem richtigen Audi-Material;-)*G*! Wir verabredeten uns am Treffpunkt bei Hohenester Motorsport in Gaimersheim. Es ist immer wieder eine Freude den Berg auf der A9 in einem Audi runter zu rauschen und die Abfahrt-Lenting anzusteuern:-). Ab da betritt man schon Audiland purLOL. Um ca. 15:00 Uhr waren wir am Treffpunkt und schauten uns dort erstmal auf dem Hof um, da immer ein paar Audi Schmankerl dort herumstehen. Um ca. 15:30 Uhr fuhr ein Bus mit einem Audi-Schild vor und zahlreiche Sport Quattro Fahrer und Gäste stiegen zwecks einer Betriebsbesichtigung beim Tuner Alfons Hohenester aus. Unter ihnen entdeckte ich Susanna (Schweizer Ur-Quattro Fahrerin und Email-Bekanntschaft), die das große Glück hatte dort mitzufahren:-). Dann suchte ich Urs und prompt trafen wir uns auch mal in natura:-). Er war mit seinem Bruder aus der Schweiz angereist, der sein alpinweisses 2. Audi-UFO;-) steuern mußte/durfte*G*! Nach einem kurzen Klönschnack warteten wir noch, bis sich der Bus wieder füllte und fuhren wie verabredet hinter Urs und den Anderen hinterher.

42 KB 40 KB 52 KB 51 KB 54 KB

Die ersten Sport Quattro Begegnungen:

Nach ca. 15 Km Fahrt kamen wir bei einem Gutshof an und parkten unsere Ur-Quattros. Plötzlich eilte ein Verantwortlicher der Audi-Traditionsabteilung herbei und wollte uns schon des Geländes verweisen, da kam glücklicherweise Urs noch rechtzeitig dazu und lud uns ein mit ihm zu kommen:-)! Dafür nochmals ganz herzlichen Dank! Als wir durch den Torbogen in den Innenhof des Gebäudes gingen fielen mir fast die Eier aus der Hose:-). Pardon, aber was wir dort sahen ging über den normalen Audi-Verstand drüber hinaus! In einer Reihe standen dort dicht an dicht einfach so und in derartiger Anzahl die "Audi Sport Quattros"!!! Dazwischen parkte sogar Susannas weisser Ur-Quattro. Wow, schaut Euch bloß mal die folgenden Videos und Bilder an. Dazu brauch ich nichts mehr sagen, oder?!

Achtung: Der Ladevorgang der Videos dauert je nach Größe etwas;-)!

Selbstgefilmte Sport Quattros
parcferme1.avi
 10,8 MB
Selbstgefilmte Sport Quattros
parcferme2.avi
 7,7 MB
51 KB 43 KB 56 KB 55 KB
62 KB 63 KB 64 KB 54 KB
79 KB 34 KB 69 KB 84 KB

Ein stolzer Audi Sport Quattro Besitzer:

Ich würde ja so meine Probleme haben, wenn ich 2 verschiedene Sportis in der Garage stehen hätte. Obwohl, einen für Montag ginge in Ordnung, den anderen für Dienstag, dann wieder den einen für Mittwoch und den anderen für Donnerstag, dann oh Freude wieder den einen am Freitag, ja und dann zur Abwechslung mal einen Sporti für Samstag. Hmm...für Sonntag könnte man dann ja eigentlich einen Sporti nehmen, oder? Nun aber das Hauptproblem, denn mit welcher PS-Zahl soll ich bloß die Woche beginnen? Mit über 300 oder mit über 550 PS, oh je;-)...ach und mit welcher Farbe bloß*G*LOL?! Der Wahnsinn;-)! Unglaublich:-)!

81 KB

Der "Lange" A2-Rallye Quattro:

Im Innenhof stand schräg gegenüber von den Sportis der restaurierte Original A2-Rallye Quattro von Daniel Bachmann! Er wurde in den 80er Jahren von Stig Blomqvist und Björn Cederberg gefahren und vor Jahren aus Dubai zurückgeholt, wo wohl irgendein reicher Ölborer den schönen Quattro als Wüstenbuggy und Kamelramme mishandelt hat;-(?! Nach langer, harter Arbeit und einer Menge Investitionen schaut er wieder wie neu aus. Respekt an Daniel Bachmann und alle daran beteiligten Personen. Solche Fahrzeuge müssen am Leben erhalten werden!

67 KB 67 KB 65 KB 58 KB
55 KB 55 KB 46 KB 39 KB

Zwischendurch beim Hotel:

Die Sporti-Fahrer versammelten sich zu ihrer Club-Jahreshauptversammlung und so fuhren wir erstmal zurück nach Lenting, um im Etap-Hotel einzuchecken. Auf einem Supermarkt Parkplatz trafen wir dann noch ein paar einheimische Audi Fans inkl. einem schwarzen Ur-Quattro.

61 KB 49 KB

Audi Sport Quattros in Aktion:

Zurück vom Etap-Hotel kamen wir gegen ca. 18:30 Uhr wieder beim Gutshof an. Kaum waren wir ausgestiegen fuhr ein tornadoroter Sport Quattro vor und Urs stieg aus;-)!...einfach so...ein echter "Kurzer"! Kurz darauf kamen nochmehr um die Ecke geschossen! Alpinweiss und Tornadorot, was für ein Moment, wenn man bedenkt, das man in Hamburg in 10 Jahren nicht einmal so ein Fahrzeug fahren sieht! Da sieht man bloß gemietete Ferraris und BMW-M3Cabrioprollosonnenbrillenglasfahrer;-( um die Alster dengeln! Ich sollte in die Schweiz ziehen;-).

Achtung: Der Ladevorgang der Videos dauert je nach Größe etwas;-)!

Selbstgefilmter Sport Quattro
urs_sportrot.avi
 4,2 MB
Selbstgefilmte Sport Quattros
sportis.avi
 1,6 MB

Die Fahrt im Audi Sport Quattro:

Es wurde immer dämmeriger und dann sollte doch tatsächlich der größte Moment des ganzen Wochenendes kommen. Urs wollte mit uns ein paar Runden in seinem alpinweissen Sport Quattro drehen:-)!! Zuerst habe ich meine Kumpels fahren lassen, weil ich noch zu aufgeregt war, aber dann sollte es soweit sein. Ein Bekannter von Urs stieg noch hinten mit ein. Die alten Bilder kamen mir wieder in den Kopf von der damaligen Fahrt 1994 in Nürnberg im schwarzen Sporti und dann die Fahrt im mtm-S1 2003, was sollte mich jetzt erwarten?!? Die Fahrt begann mit dem schmalen Weg zur Hauptstraße. Urs erklärte uns in aller Ruhe das Fahrzeug. Sehr interessante technische Details, von denen ich noch nichts wußte. Wirklich sehr gut. Als wir auf die Bundesstraße fuhren schaute Urs, ob die Bahn frei war und stoppte den Sporti! Ich zückte meine Digicam und war zu allem bereit;-). Wir rollten ein wenig an und dann schoß der Sport Quattro auch schon wie entfesselt mit einem riesen Sprung nach vorne! Während der Schaltvorgänge erklärte Urs uns gleichzeitig die Schaltdrehzahl und die momentane Geschwindigkeit in einer typisch schweizerischen Ruhe, die wir Norddeutsche niemals aufbringen könntenLOL! Im Bruchteil von wenigen Sekunden waren wir auf 180 Km/h, dann ein Augenzwinkern weiter auf 200 Km/h!!! Die entgegenkommenden Fahrzeuge huschten nur so in der Dunkelheit vorbei, bis die Beschleunigungsorgie dann bei knapp über 200 Km/h zuende ging und wir völlig normal bis zum Wendepunkt Richtung Ingolstadt kamen. Dann drehte Urs um und stoppte wieder;-)! Klar was jetzt kam. Nun ging die Luzzi von der anderen Seite los in Richtung Neuburg a. d. Donau. Und wieder, 1. Gang ca. 3000 U/Min, 2. Gang, 3. Gang 160 Km/H, 4. Gang...180Km/H...ups 200 Km/H! Was für ein Gefühl, diese tolle Beschleunigung und dann über die Donaustaustufe rüber;-). Ein kurzes Stück weiter brach das Inferno auf 4 Rädern bis 1,2 bar Ladedruck nochmals los:-). Am Ende der Bundesstraße zum Abzweig B16 drehten wir wieder um und was soll ich sagen...Urs zeigte uns zum 4. mal, wo der Bartel den Most holt:-)!!!! Das war gaaanz großes Kino auf 4 Rädern;-)!!! Hey Urs, 1000Dank für den heftigen Quattro-Ritt!! Das war echte Spitzenklasse von Dir!

48 KB 29 KB 36 KB 26 KB 56 KB

Hier die Filme zur Fahrt:

Achtung: Der Ladevorgang der Videos dauert je nach Größe etwas;-)!

Meine selbstgefilmte Action-Fahrt in Urs seinem weissen Sport Quattro Teil 1
sportburner_1.avi
 6,3 MB
Meine selbstgefilmte Action-Fahrt in Urs seinem weissen Sport Quattro Teil 2
sportburner_2.avi
 7,6 MB
Meine selbstgefilmte Action-Fahrt in Urs seinem weissen Sport Quattro Teil 3
sportburner_3.avi
 6,0 MB
Meine selbstgefilmte Action-Fahrt in Urs seinem weissen Sport Quattro Teil 4
sportburner_4.avi
 5,1 MB

Zum Download des Quick Time Players Zum Download des Quick Time Players Zum Download des Windows Media Players Zum Download des Windows Media Players

Nach den Fahrten klönten wir noch kurz miteinander und dann verabschiedeten wir uns für den Tag erstmal von Urs und den Anderen. Die Sport Quattro Fahrer wollten noch zu ihrer speziellen Abendfeier, auf der Susanna www.audi-typ85.ch auch ihr bildhauerisches Kunstwerk aus Marmor präsentieren und übergeben durfte:-)! Schaut Euch bloß mal die folgenden Bilderchen an, was für eine tolle Arbeit!

52 KB 57 KB 57 KB 50 KB

Abends trafen wir uns noch mit dem Österreichischen Ur-Quattro Club. Draußen kam uns mein Kumpel Franz entgegen, der leider nicht mit seinem Ur-Quattro nach Ingolstadt gekommen war;-( (schade) und drinnen hockte doch tatsächlich mein Kumpel Sönke zwischen den Österreichern:-) und hantierte schon wieder mit seinem Laptop umher. Mit ihm habe ich nun gar nicht dort gerechnetLOL! Man freut sich ja immer besonders, wenn man einen Schleswig-Holsteiner im Freistaat Bayern trifft:-)*G*.

29 KB 28 KB

Weiter zur 2. Seite!!!



Haben Euch diese Seiten gefallen? Bitte schreibt mir Eure Meinungen, Erfahrungen, Kritiken in mein Gästebuch. Ich würde mich sehr darüber freuen:-)!

Copyright 2003 by Marco Reese

Navigations-AudiA6 Zurückblättern Zum Menü Vorblättern

Zum Seitenanfang