Zum Seitenende  

Das neue Audi Sport Logo








1993 Audi 80 quattro 16V

Nach Audis Ausstieg aus der DTM beschränkte man sich erstmal auf den französischen Markt, baute einen 272 PS starken Audi 80 B4 für den Tourenwagensport auf und gewann mit Frank Biela die Französische Tourenwagen Meisterschaft!

33 KB 36 KB 52 KB 30 KB
37 KB 31 KB 44 KB

1994 Audi 80 competition (quattro)

Als der D1-Tourenwagen-Cup aus der Taufe gehoben wurde setzte man die aktuellen Audi 80 (B4)Competition mit 285 PS relativ erfolgreich in Deutschland, Italien und später mit dem World Cup auch in anderen Ländern der Welt ein. Emanuele Pirro holt sich die Italienische Tourenwagen Meisterschaft!

63 KB 40 KB 39 KB 48 KB
32 KB 43 KB 46 KB

DT-Cup 1994 auf der Avus in Berlin:

51 KB 43 KB 33 KB 53 KB 50 KB 51 KB

DT-Cup 1994 auf dem Salzburgring:

57 KB 46 KB 50 KB 52 KB
51 KB 46 KB 56 KB

1995 Audi A4 Supertouring (quattro)

Mit dem neuen Brot und Butter;-) Audi A4 und ebenfalls einem 285 PS Motor wollte man den anderen Markenmitstreitern zeigen, wo der Bartel den Most holt;-). Emanuele Pirro verteidigt seinen Titel in Italien und Frank Biela gewinnt in Le Castellet den Tourenwagen-Weltcup! Eine rege Siegesserie begann! Josef Venc fuhr erfolgreich in der Mitteleuropa Tourenwagen Meisterschaft auf Audi 80 B4.

35 KB 50 KB

STW-Cup 1995 auf der Avus in Berlin:

37 KB 39 KB 45 KB 42 KB 46 KB

STW-Cup 1995 auf dem Nürburgring:

36 KB 39 KB

STW-Cup 1995 auf dem Salzburgring:

35 KB 40 KB 45 KB

STW-Cup 1995 in Zolder - Belgien:

46 KB 33 KB 32 KB 51 KB

1996 Audi A4 quattro Supertouring

Der A4 wurde in der Saison auf ganze 310 PS gesteigert und war weltweit das Maß der Dinge! 7 Titelgewinne von Australien bis Südafrika, inkl. des Deutschen Supertourenwagen-Cups, den Emanuele Pirro gewinnt und der Britischen Tourenwagen Meisterschaft, die Frank Biela für sich holen kann!!! Was für ein Audi Jahr:-).

42 KB 46 KB 56 KB 47 KB
31 KB 36 KB 30 KB 28 KB
33 KB 30 KB 30 KB 32 KB
49 KB 38 KB

STW-Cup 1996 auf dem Sachsenring:

51 KB 52 KB

1997 Audi A4 Supertouring

Das Reglement bürdete den 310 PS starken Audis ein sehr hohes Zusatzgewicht mit auf, aber trotzalledem wurde Frank Biela in der BTC Vizemeister und Josef Venc Gewinner der Mitteleuropa Tourenwagen Meisterschaft auf Audi.

32 KB 34 KB 29 KB
34 KB 39 KB 30 KB

1998 Audi A4

In diesem Jahr ging Audi eine Partnerschaft mit dem bekannten Tuner Abt aus dem Allgäu ein. Die Leistung blieb bei 310 PS. Aufgrund des Reglements durften in Europa keine Quattros mehr eingesetzt werden:-(. In Australien wird jedoch Brad Jones Australischer Tourenwagen Meister auf A4 Quattro und Josef Venc verteidigt seinen Titel in der Mitteleuropa Tourenwagen Meisterschaft.

35 KB 33 KB 30 KB

1999 Audi R8R

Audi zog sich aus dem Tourenwagensport zurück und nahm mit einem neu entwickelten Rennsportwagen am 24 Stunden-Rennen von Le Mans teil! Als Motoren dienen V8 Biturbo mit rund 610 PS. Auf Anhieb wurden die Plätze 3 und 4 belegt!!

31 KB 33 KB 37 KB

2000 Audi R8

In dem Jahr siegte Audi im R8 in Le Mans und das schon in der 2. Saison:-)!! Fantastisch! In der Nebenrennserie ALMS/ELMS holte sich Audi auch den Meistertitel der Saison 2000! Das ELMS-Rennen auf dem Nürburgring war ein richtiger Knaller!! We had a lot of fun:-)

49 KB 41 KB 38 KB 40 KB
33 KB 44 KB 41 KB 45 KB
39 KB 32 KB 45 KB 34 KB

2001 Audi R8

In der 3. Saison holte sich Audi den 2. Le Mans Sieg inkl. ALMS/ELMS-Gesamtsieg. Wow! Damit der Le Mans Wanderpokal für immer gen Ingolstadt wandert, muß Audi noch die 24 Stunden von Le Mans 2002 gewinnen:-)! Dat wird schon!

24 KB 27 KB 37 KB 35 KB 33 KB 34 KB

2002 Audi R8

Gratulation Audi!!!

Geschafft! In der 4. Saison holte sich Audi den 3. Le Mans Sieg in Folge mit exakt der gleichen Fahrer-Teambesetzung wie in den Jahren zuvor!!!! Die Audi Piloten Frank Biela, Tom Kristensen und Emanuele Pirro fuhren ein überragendes Rennen:-)! !!!!! Auf Platz zwei fuhren im Audi R8 Rinaldo Capello, Johnny Herbert und Christian Pescatori und auf den dritten Platz kam die neue Audi-Besetzung mit Michael Krumm, Philipp Peter und Marco Werner, die auch hervorragende Leistungen ablieferten! Das FSI Power-Paket im Audi R8 hat durch die Bank weg überzeugt und wird auch in der Serienproduktion noch viel Potential freisetzen. Damit geht nun der Le Mans Wanderpokal für immer nach Ingolstadt und man spürt, es wurde am 15./16. Juni 2002 große Motorsportgeschichte geschrieben!

25 KB 22 KB 39 KB 37 KB 37 KB 32 KB

Weitere tolle Bilder finden Sie auch unter www.audi.com/motorsport!!!


Hat Ihnen diese Seite gefallen?
Bitte schreiben Sie Ihre Meinungen, Erfahrungen, Kritiken in mein Gästebuch. Ich würde mich sehr freuen:-)!

Copyright 2001 by Marco Reese

Navigations-AudiA6 Zurückblättern Zum Menü Vorblättern

Zum Seitenanfang