Zum Seitenende  

Das Audi Ur-Quattro Treffen
zum 20jährigen Jubiläum in Ingolstadt


Die Hinfahrt:

Am Samstag, den 2. September 2000 gegen 3 Uhr, traf ich mich mit meinem Kumpel Stefan, um mit ihm zum Ur-Quattro-Treffen nach Ingolstadt zu fahren. Stefan ist ein absoluter Audifan und besitzt u.a. auch einige ältere 100S Coupe`s und 100èr Limos. An diesem Tag beamten wir uns mit seinem Ur-Quattro 20V BJ.1990 gen Bayern;-). An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Stefan für diese Super-Tour!!!

28 KB 27 KB 23 KB

Die Ankunft und angereisten Fahrzeuge:

So gegen 9:30 Uhr trafen wir auf dem Parkplatz der technischen Entwicklung der Audi AG in Ingolstadt ein. Es war ein phantastischer Anblick, der sich uns darbot! Zu dem Zeitpunkt waren so ca. 80 Fahrzeuge vorort, über 50 davon allein aus England! Von Minute zu Minute reisten immer mehr Ur-Quattros und sogar Sport-Quattros an! Einer kam sogar ganz aus Norwegen runter! Man traf Bekannte und schloß Bekanntschaften, es war wie eine große Familie. Rene`Streuli aus der Schweiz kam auch mit seinem schwarzen Prachtexemplar. Alexander (20V-Verrückter) und Stefan (v. Alufelgensession) vom Audi Club Ingolstadt liefen mir auch über den Weg und kamen mit ihren beiden tollen Ur-Quattro 20V`s (silber/dunkelgrau). Den Knaller schoß aber der Ansbacher Sport-Quattro-Fahrer ab, bei dem ich mal in Nürnberg mitfahren durfte. Er ließ den vorher schwarzen einfach in weiß umlackieren. Was wohl Ferdinand Piech dazu gesagt hat, als ehemaliger Vorbesitzer?!:-)

32 KB 34 KB 37 KB 37 KB
34 KB 34 KB 34 KB 35 KB
41 KB 38 KB 41 KB 38 KB
39 KB 41 KB 43 KB 37 KB
41 KB 35 KB 36 KB 45 KB
30 KB 30 KB 40 KB 36 KB
41 KB 37 KB 39 KB

Spezialfahrzeuge:

Überflutet von soviel Audi Historie gab es minütlich immer etwas zu toppen. Zuerst kam ein original Rallye-Ur-Quattro (A2) auf den Parkplatz gefahren. Dann vernahm ich ein seltsames Pfeifen und Grollen aus Richtung Bundesstraße. Ich rannte sofort zum Eingang und sah auch schon das Unfaßbare. Ein waschechter Audi S1!!!! Mit Straßenzulassung und fahrend!!! Was für ein Erlebnis:-) Ich bekomme noch heute eine Gänsehaut bei dem Gedanken an den Sound. Wenn man bloß einmal zusammen mit Walter Röhrl in so einem Fahrzeug mitfahren dürfte...(träum). Zu guterletzt fuhr auch noch der mtm-S1 auf den Parkplatz. (unglaublich)

38 KB 39 KB 45 KB 35 KB
30 KB 29 KB 37 KB 37 KB
33 KB 26 KB 37 KB 31 KB
35 KB 42 KB 40 KB 38 KB

Das Luftbild zum Treffen:

Gegen 11:30 wurde ein Gruppenfoto aus der Luft geschossen. Als Formation traten die englischen Ur- und Sport-Quattros an. Es entstand der schöne Schriftzug "quattro 2000". Ich hatte großes Glück, da nur sehr Wenige, meistens von der Presse, mit in den Korb des Hubkrans durften. Ich erwischte jedoch die letzte Fahrt nach oben;-)*g* und konnte den herrlichen Ausblick und die tollen Bilder des gesamten Platzes und der Audi AG machen. Besonders hat es mir der englische Sport-Quattro in grün angetan. So etwas seltenes.

42 KB 32 KB 35 KB 47 KB 41 KB 34 KB

Die Fahrt ins Audi Werk:

Um 12:00 sprangen alle in ihre Quattros und genossen eine Fahrt durch das Audi Werk, mit anschließender Fahrt zur ehemaligen Produktionshalle B2, wo die Quattros gefertigt wurden. Dort sahen wir zum 1. Mal den Pikes Peak S1, der sogar eine kurze, aber eindringliche Soundeinlage von sich gab (geil:-). Ein Gruppenfoto wurde vom Dach der Halle B2 gemacht. Der rote Ur-Quattro aus Österreich im Bild unten (Seitenansicht), hatte nur 30Tkm orig. auf der Uhr!! (wie geleckt)

35 KB 28 KB 28 KB 31 KB 30 KB
37 KB 49 KB 42 KB 30 KB

Die Konvoifahrt ins Altmühltal:

So ca. 13:30 Uhr sah man wieder alle in ihre Quattros springen. jetzt sollte es in einer Konvoifahrt zum Schloß Arnsberg gehen. Eine tolle Atmosphäre, denn in den umliegenden Dörfern standen die Menschen an der Straße und winkten uns zu:-). (So mancher Bewohner hat sich wohl an die alte Zeit erinnert, wo noch Ur-Quattros zu Testzwecken über die Landstraßen flogen;-) Gegen 14:30 Uhr kamen wir dann auf dem Bergparkplatz an. Vor dem Schloß stand die rote Quattro-Evolution in Form eines Ur-Quattro, eines Sport-Quattro und eines neuzeitlichen RS4-Quattro. Im Innenhof wurde bei Kaffee und Kuchen zelebriert und pausiert.

35 KB 51 KB 34 KB 27 KB 26 KB
41 KB 38 KB 40 KB 41 KB

Die Fahrt des legendären Pikes Peak S1:

Der Höhepunkt des Jubiläum-Treffens, sollte jedoch eine Fahrt des legendären Pikes Peak S1-Quattros sein. Auf einer extra dafür abgesperrten Strecke schoß das Ungetüm, gelenkt vom Rallye-Piloten Harald Demuth, über die Asphaltpiste. Dabei gab das Flügelmonster einen typisch grollenden Fünfzylindersound mit Pfeifen des Turbos von sich. Beim Gangwechsel knallte es laut und Flammen schlugen aus dem Auspuff. Der Wahnsinn auf vier (angetriebenen:-) Rädern!!!!!!

30 KB 27 KB 26 KB 23 KB 27 KB

Rückfahrt nach Ingolstadt:

Gegen 16:00 Uhr fuhren wir zurück nach Ingolstadt und bezogen unsere Unterkunft im ETAP-Hotel in Lenting. Bei der Abfahrt sauste noch der S1 an uns vorbei:-)!

30 KB 23 KB 38 KB

Feier am Abend im Audi Center:

Um 19:30 Uhr fuhren wir dann relaxt und frisch zum Abendessen im Audi Center. Parken durften wir in der Audi eigenen Tiefgarage unter dem Haupteingang. Dort unten tummelten sich so viele Quattros, daß der Anblick einem schon wieder das Herz höher schlagen ließ! Um ca. 20:00 Uhr trafen wir meine Kumpels vom Audi Club Ingolstadt, mit denen wir dann am Tisch saßen und das Abendbuffet (köstlich) genossen. Dazu spielte dann noch die Band "Black Orange". Im Hintergrund standen in einer Quattro-Ausstellung sämtliche Fahrzeuge aus dem Motorsport. Ein sehr schöner Anblick und gemütlicher Abend!

31 KB 33 KB 46 KB 33 KB
29 KB 27 KB 25 KB

Die Rückfahrt:

Am Sonntag, den 03. September 2000, so gegen 7:00 Uhr, sah ich aus dem Fenster meines Hotelzimmers. Dort draußen standen über den Parkplatz verstreut 11 Ur-Quattros herum! Wo sonst, sieht man so etwas?! (Da wird man schnell wieder wach;-) Gut gestärkt fuhren wir dann um 8:30 Uhr wieder zum Audi Center, wo die Traditionsartikel verkauft werden sollten. Darunter eine limitierte Auflage von ca. 200 Stück in Form eines roten Ur-Quattros, den ich dann später noch mit den weißen Autogrammen der ehemaligen Audi Rallye-Piloten Hannu Mikkula und Stig Blomqvist (beim Überraschungsbesuch!!) versah! Nach soviel Reizüberflutung starteten wir dann wieder gen Heimat. Die Bilder unten zeigen den Megastau und das wohl beste Fahrzeug samt Fahrer darin;-). Da macht Staustehen richtig Spaß!!

37 KB 27 KB

Das Schlußwort:

An dieser Stelle angekommen, möchte ich mich zuerst ganz herzlich bei der Audi AG bedanken, die dieses unvergeßliche Ereignis erst möglich gemacht hat! Dann möchte ich mich nochmals bei meinem Fahrer, dem Stefan bedanken, der mit mir diese tolle Tour unternommen hat! Bis zum nächsten Event! Es war super!


Hat Ihnen meine Story gefallen? Bitte schreiben Sie Ihre Meinungen, Erfahrungen, Kritiken in mein Gästebuch. Ich würde mich sehr darüber freuen:-)!

Copyright 2001 by Marco Reese

Navigations-AudiA6 Zurückblättern Zum Menü

Zum Seitenanfang